Alergie-Beratung-BabyBildDer Anteil an Menschen, die im Alltag an mehr oder weniger schweren Allergien leiden, wird zurzeit immer größer. Bereits bei den Kindern ist dies der Fall, hier treten Allergien bei fast einem Drittel auf.

Um das Prinzip einer Allergie überhaupt verstehen zu können, muss man sich bewusst machen, dass es sich hierbei nur um eine Überreaktion des eigenen Immunsystems handelt, beispielsweise auf äußere Einflüsse.

Die Neigung, eine Allergie zu entwickeln, kann übrigens bereits im Kindesalter gegeben sein. Denn diese kann genetisch vererbt werden, jedoch ist eine positive Beeinflussung, um eine Entstehung zu verhindern, durchaus möglich.

Nutze die Kraft der Ernährung

Bereits direkt nach der Geburt kann die Entstehung einer Allergie verhindert werden. Hierbei spielt die Ernährung eine besonders wichtige Rolle.

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist nämlich hier das wichtigste. Besondere Lebensmittel oder Zubereitungsarten sind hierbei jedoch nicht zu beachten, wie viele Menschen eine ganze Zeit lang dachten.

Auch Lebensmittel die besonders allergiearm sind, stellen keine besonders gute Alternative dar. Diese kosten meist nur viel Geld, sind deutlich teurer als normale Produkte und haben keinen praktischen Nutzen.

Alergie-Beratung-KindBild

Alergie-Beratung-Bild

Muttermilch als natürlicher Schutz vor Allergien

Das Stillen fördert nicht nur die allgemeine Entwicklung des Kindes und hat einen positiven Einfluss innerhalb der ersten Wochen und Monaten, sondern hat auch eine weitere, positive Auswirkung.

Denn durch das Stillen kann die Entstehung von Allergien zuverlässig verhindert werden. Dies ist gerade in den ersten Wochen nach der Geburt äußerst effektiv.

Grund hierfür ist die ganz spezielle und einzigartige Zusammensetzung der Muttermilch. Diese enthält nämlich sogenannte immunologische Komponenten, welche die Leistung des Immunsystems steigern können. Die Entstehung einer Allergie kann hierdurch verhindert und vorgebeugt werden.


Dieser Artikel wurde gesponsert von genannten und beteiligten Unternehmen. Bitte beachten Sie dies.

Rate this post